Frühlingsempfang am 05.05.22 in der BW Bank Stuttgart

Frühlingsempfng des Forum Frauennetzwerke Region Stuttgart FFRS,
FFRS Bühne mit finalistinnen 05..05.22
unter dem Motto „weiblich — nachhaltig — erfolgreich“ prasentierten sich die Finalistinnen des Elevator Pitchs und Expertinnen diskutierten in auf dem Podium im sehr gut besuchten Foyer der BW-Bank in Stuttgart. Im Anschluß war noch viel Zeit für gute Gespräche und netzwerken im Dachgeschoß des Gebäudes.
zum FFRS:
Sichtbarer werden, Einfluss nehmen, ein Forum für gemeinsame Themen schaffen und die beteiligten Frauennetzwerke stärken – mit diesem Ziel ist das „Forum Frauennetzwerke Region Stuttgart“ (FFRS) 2019 an den Start gegangen. Inzwischen engagieren sich mehrere Frauenverbände – darunter verschiedene firmeninterne Netzwerke – im FFRS, um eine größere Resonanz, Öffentlichkeit und Dynamik für frauenrelevante Themen in der Region zu erreichen. Alle beteiligten Netzwerke setzen sich für Werte wie Gleichberechtigung, Fairness, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit ein.

Neujahrsempfang 2021

Großes Interesse am virtuellen Neujahrsempfang des Forums Frauennetzwerke Region Stuttgart:
Stuttgart, 22.01.2021 – 1.400 Teilnehmende, spannende Einblicke in neueste technologische Trends und viele interessante Impulse, wie Frauen die Herausforderungen der Digitalisierung gestalten können: Der 2. Neujahrsempfang des Forums Frauennetzwerke Region Stuttgart unter dem Titel     ,,Di | gi | ta | li | sier | ung, die; Substantiv, feminin“, der auf Grund der aktuellen Corona-Situation am 21. Januar als Online-Event per Livestream übertragen wurde,war bereits einige Tage zuvor restlos ausgebucht. „Die überwältigende Resonanz zeigt das große Interesse an aktuellen frauen-relevanten Themen und wie wichtig es ist, dafür eine gemeinsame Plattform zu schaffen“, so Dr. Daniela Goeller, Vorstandsmitglied beim BPW Business and Professional Women – Germany, Club Stuttgart e.V. – Veranstalter des Neujahrsempfangs und einer von 13 Frauenverbänden, die sich seit 2019 im Forum Frauennetzwerke Region Stuttgart engagieren.
Unter dem Titel   ,,Di | gi | ta | li | sier | ung, die; Substantiv, feminin“ diskutierten die ehemalige Porsche-Digitalchefin Anja Hendel, seit Anfang 2020 Managing Director der Stuttgarter Digitalagentur diconium und Fiona Liebehenz, Director International Key Account e-Commerce bei Bosch Professional Power Tools, über Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten der digitalen Transformation
Unter der Moderation von Kerstin Heiligenstetter, Gründerin der Initiative „She’s Mercedes“ bei der Mercedes-Benz AG und Annett-Katrin Wohlgemuth, Leiterin der Initiative „BeWomen“ der BW-Bank nutzte auch das virtuelle Publikum via Chat-Funktion die Chance, sich aktiv mit den Digitalisierungs-Expertinnen auszutauschen. Neben zahlreichen technischen Aspekten – von Algorithmen über KI bis hin zum Quantencomputing – drehten sich viele Fragen um die Bereiche Bildung und digitale Kompetenzen.

Bild: Das „Digitale Quartett“ beim Neujahrsempfang des Forums Frauennetzwerke Region Stuttgart: Die Moderatorinnen Kerstin Heiligenstetter (She´s Mercedes, v.l.) und Annett-Katrin Wohlgemuth (BeWomen, v.r.) im virtuellen Gespräch mit den beiden Digitalisierungs-Expertinnen Anja Hendel (diconium, Screen u.l.) und Fiona Liebehenz (Bosch, Screen u.r.). Die Begrüßung der 1.400 Teilnehmerinnen erfolgte durch Dr. Daniela Goeller vom BPW Club Stuttgart (Screen o.r.). Foto: Peter Schmid/ Audio-Service Schmid

Die Video-Aufzeichnung unseres Neujahrsempfangs des Forum Frauennetzwerke Region Stuttgart ist jetzt online: https://www.youtube.com/watch?v=aT-F8OJ-40g

Zum Forum Frauennetzwerke Region Stuttgart:

Im Forum engagieren sich derzeit 13 Frauenverbände – darunter drei firmeninterne Netzwerke – um eine größere Resonanz, Öffentlichkeit und Dynamik für frauenrelevante Themen in der Region zu erreichen. Neben dem informellen Austausch der Mitgliedsfrauen organisiert das Forum einmal im Jahr ein Neujahrstreffen für die beteiligten Netzwerke und deren Gäste. Mit dem Neujahrsempfang möchte das FFRS neben interessierten Frauen auch die regionale Wirtschaft, Verbände sowie die Politik ansprechen, über frauen-aktuelle Themen informieren und als „Mitstreiter“ für das Netzwerk gewinnen, http://forum-frs.de.

Pressekontakt: Martina Brückner
V.i.S.d.P.: BPW Business and Professional Women -Germany, Club Stuttgart e.V.

07. Netzwerktag der WRS 2020 im GENO-Haus

Webgrrls BW Infostand auf dem Netzwerktag
Webgrrls BW Infostand auf dem Netzwerktag 2020, Foto: © Lea Theweleit, Focus-F

Über 200 Besucher begrüssten die Unternehmervereine der Region auf dem Netzwerktag 2020 unter der Schirmherrschaft der WRS Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart. Inspirierend war auch der Vortrag von Keynote-Speakerin Annabel Müller, „TRAIL AND ERROR – Was Unternehmer/innen von einer Ultratrail-Läuferin lernen können“. Die Regioleiterinnen Baden-Württemberg des webgrrls.de e.V., Barbara Gölz und Anne Haasis, konnten viele interessante neue Kontakte knüpfen und interessante Gespräche führen im Marktbereich im Foyer des GENO-Hauses in Stuttgart. Wir bedanken uns bei der WRS für diesen tollen, gemeinsamen Abend.

17.07.19: Fake oder Fakt? Was ist guter Journalismus?

Stadtbibliothek stuttgart Im schönen Café Lesbar im Obergeschoß der Stadtbibliothek Stuttgart fand die Podiumsdiskussion statt mit folgenden Gästen: Christa Rahner-Göhring, Dozentin Google-Expertin, Klaudia Stürmer, freie Journalistin und Sibylle Müller, Redaktionsleiterin beim SWR. Eingladen hatten die Bücherfrauen Stuttgart, webgrrls.de BW und die Stadtbibliothek Stuttgart. Es ergaben sich mehrere Themenfelder: Was ist Journalismus – was ist Medienethik, wie gehen wir mit der Flut von Nachrichten um und wie erkennt man sog. Fake News. Sibylle Müller, SWR stellte ausserdem mit einer kleinen Demo das neue Portal „swrfakefinder.de“ vor., das auf spielerische Art für mehr Sensibilität und Bewußtsein für Quellen bei Meldungen wirbt und die Benutzerinnen, Benutzer so anhand von Beispielen Art und Herkunft von Meldungen bewerten läßt. siehe auch www.swrfakefinder.de
Bild oben: Sibylle Müller, Barbara Scholz, Christa Rahner-Göhring, Klaudia Stürmer,

Stadtbibliothek Stuttgart

02.07.19: Innotruck in Stuttgart

Mit der Initiative InnoTruck will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den öffentlichen Dialog fördern, wie Innovationen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorangetrieben werden sollen, um ihren größtmöglichen Nutzen zu entfalten. Denn eine Idee allein ist noch keine Innovation. Damit sie es wird, braucht es Technologien – und Menschen, die sie erforschen, weiterentwickeln und schließlich in Produkte oder Dienstleistungen verwandeln, die unsere Gesellschaft nachhaltig und positiv prägen.

Zur exklusiven Führung haben eingeladen: Offensive Mittelstand BW,  webgrrls.de e.V., Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS),  Wirtschaftsjunioren Stuttgart und Württembergischer Ingenieurverein. Die Ausstellung bietet einen kompakten Einblick in aktuelle Technologie- und Forschungsthemen. Mehr Infos auch auf www.innotruck.de


06.02.19: Design Thinking Impulsabend

Teilnehmerinnen Designthinking

Designthinking Impulabend

ein amüstanter Impulsabend mit Ljubow Chaikewitch im Jugendhaus Mitte in Stuttgart. Eine Kooperation von webgrrls.de und dib, Dt. Ingenieurinnen Bund e.V., Region Stuttgart. Am Ende des Abends gab es nur lachende Gesichter.
siehe auch http://designthinkingmasters.com
Foto: Barbara Gölz

21.11.18: In Frankfurt, Ausstellung „Damenwahl“

vor Plakat Ausstelleung fünf webgrrls
beim gemeinsamen Besuch der Ausstellung „Damenwahl“ im Historischen Museum in Frankfurt. Die webgrrls der Regio Frankfurt/Main und webgrrls aus Baden-Württemberg. Die Führung war sehr interessant und ein aufschlussreicher Ausflug in die deutsche Geschichte. Der Kampf um das Wahlrecht für Frauen vor 1918 war nicht selbstverständlich. Vielen Dank an die Frankfurterinnen für’s organisieren.

05.10.18: Die Digitale Zukunft persönlich getroffen


Fototermin der „MINT-Bündnispartner“

Am Freitag, 05.10.18 waren wir beim Kongress „2. Wirtschaftsforum Digitale Zukunft – chancenreich und chancengleich“ im Haus der Wirtschaft mit dabei.
Mehrere Zukunftsforen beschäftigten sich mit der Frage „Welche Auswirkungen
haben digitale Transformation und Kulturwandel auf Menschen, Kompetenz-, Organisations- und Führungskonzepte in der Organisation 4.0?“
Den Impulsvotrag „Society 5.0 – warum Industrie 4.0 nur ein Anfang sein kann” hielt Martina Koederitz, Global Industry Managing Director, IBM Deutschland GmbH. Danach war Zeit für den Dialog mit vielen Netzwerken, die sich im „WorkPlace 4.0“ präsentierten. Auch weitere Themenforen fanden am Nachmittag statt. Das Programm ist auf: s.  wm.baden-wuerttemberg.de/chancenreich- chancengleich


Fototermin mit der „Digitalen Zukunft“ – in Wirklichkeit heisst sie Marie und studiert in Weimar…
Wir bedanken uns beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau,
Baden-Württemberg für diese tolle Veranstaltung.

11.06.18 – Exkursion mit dib e.V.

Die Betriebsführung beim Medizintechnik Unternehmen admedes GmbH in Pforzheim war wirklich informativ und einfach etwas ganz besonderes. Herzlichen Dank an Uta Mürrle von admedes, die zusammen mit Martina Gerbig vom Dib, die Organisation übernommen hatte. Eine schöne Kooperation von webgrrls.de e.V. und dib e.V.